Menü Schließen

2,5 Grad statt 1,5 Grad

Die Zusagen der Weltgemeinschaft im Rahmen des Übereinkommens von Paris.

Bild © by Prof. Dr. Frank Best
  • Referierender:

    Prof. Dr. Frank Best

  • Beginn:

    Dienstag, 10:00 Uhr

  • Dauer:

    30 Minuten

  • Format:

    Vortrag (online)

  • Ort:

    Online über BBB (--> "zur Veranstaltung")

  • Teilnehmendenzahl:

    unbegrenzt

  • Anmeldung?

    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Kurzbeschreibung:

2015 wurde durch das Übereinkommen von Paris durch die internationale Gemeinschaft ein Meilenstein zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen gesetzt. Sieben Jahre später bleiben die Realität hinter den Erwartungen und hinter den Zusagen zurück. Das sogenannte “Emissions Gap” analysiert die Differenz zwischen der notwendigen Emissionsreduzierung, den Zusagen der Länder und der realen Umsetzung dieser Zusagen auf. Der aktuelle Emissions Gap Report der Vereinten Nationen kommt zu dem Ergebnis, dass die Welt momentan auf eine Erwärmung von 2,8 Grad statt 1,5 Grad zusteuert. Was bedeutet das für die Klimaschutzziele 2030, und welche Maßnahmen müssen jetzt ergriffen werden?

Zum Referierenden:
Prof. Dr. Frank Best studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit Fachrichtung Maschinenbau in Darmstadt und Trondheim. Er promovierte an der Universität Münster über nichtlineare dynamische Systeme in Wertschöpfungsketten. Danach arbeitete er 10 Jahre lang für die französische Saint-Gobain Gruppe. Hier verantwortete er unter anderem den internationalen Vertrieb für Solargläser und leitete die Business Unit Solar Glass Europe. 2013 wurde er zum Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Internationales Management, an die HTWG Konstanz berufen. Er ist Studiendekan der Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Unternehmensführung und aktives Mitglied bei den Scientists for Future.