»Das Ökodorf Sieben Linden als Beispiel für eine fast nachhaltige Lebensweise«

Sieben_Linden_Logo_cmyk
  • Referierender: Christoph Strünke

  • Beginn: Mittwoch, 15 Uhr

  • Dauer: 75 - 90 Minuten

  • Format: Vorstellung / Vortrag

  • Teilnehmerzahl: unbegrenzt

  • Anmelden

    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Kurzbeschreibung:

Das Ökodorf Sieben Linden gibt es seit 1997. Es ist ein ganzheitliches Gemeinschaftsprojekt mit dem Ziel, nachhaltige Lebensstile zu verwirklichen, die den ökologischen Fußabdruck stark verringern. Die Bereiche ÖkologieSozialesKultur und Ökonomie gehen dabei Hand in Hand, um eine zukunftsfähige Lebensweise mit einer hohen Lebensqualität zu verbinden.

Christoph Strünke lebt und arbeitet seit 2002 in der sozial-ökologischen Modellsiedlung Ökodorf Sieben Linden (http://siebenlinden.org/de/start/), wo er auch von 2004 bis 2014 als Geschäftsführer der Siedlungsgenossenschaft Ökodorf e.G. tätig war. Seit 2008 unterrichtet er ökologische Themen und er engagiert sich in dem Projekt „Leben in zukunftsfähigen Dörfern” (https://gen-deutschland.de/leben-in-zukunftsfaehigen-doerfern/projekt/).